(Rezi) House of Night 11 Entfesselt - P.C und Kristin Cast


~ Klappentext ~
Seit ihrem tiefen Fall ist Neferet vollkommen verändert. Getrieben von einem nie gekannten Durst nach Rache, setzt sie alles auf eine Karte: Sie will die Macht über das House of Night, sie will die Macht über die Menschen, sie will die Macht über das Böse! Jetzt wird nicht mehr verhandelt – jetzt herrscht Krieg! Können Zoey und ihre Freunde noch etwas gegen sie ausrichten?
(Quelle des Covers & Klappentext: Fischer Verlag)

~ Meine Meinung ~
Ich muss wirklich sagen das der 11.Band ein wunderschönes Cover hat, abgebildet ist Nefret und wenn man den Schutzumschlag umdreht findet man ein House of Night Poster, mit der bösen Hohepriesterin.
Die letzten drei Bände der House of Night-Reihe waren ja leider nicht ganz so stark und ich war unglaublich enttäuscht von der Reihe, die so einen guten Start hatte. Doch wie 'Entfesselt' beweist gibt es nicht umsonst so viele House of Night Fans, den der Band ist fantastisch! Die beiden Autorinnen überzeugen wieder mit ihrem gut gemischten Schreibstil, besonders positiv fiel mir auf dass sie in diesem Band Zoeys nervige sarkastische innerliche Kommentare weggelassen haben, die man als Leser mitbekommen hat, dafür wurde mehr auf Witz in den Dialogen gesetzt. Vorallem kleine Kabelleien unter den Freuden kamen sehr authentisch rüber und brachte mich zum grinsen. In diesem Band war es wirklich so das ich innerhalb weniger Seiten sofort wieder in der mittlerweile sehr komplexen House of Night - Geschichte war, auf die vorherigen Ereignisse wurde nicht eingegangen aber trotzdem errinnerte ich mich schnell wieder, wo der zehnte Band aufgehört hat. Irgendwie ist dieser Band derjenige der am wenigsten Handlung enthält die für den Plot der ganzen Geschichte wirklich von Bedeutung sind. Es gibt Streit untereinander, Nefret versucht wieder Magie zu bekommen und die Finsternis zurück zu holen. Am Anfang des Buches stirbt eine Vampyrin sowie der Bürgermeister, weshalb Zoey und ihre Freunde nicht mehr in den alten Bahnhof dürfen sondern auf Grund der Ermittlungen im House of Night bleiben müssen. "Absolut unerwartet" ist die Dreiecksgeschichte, die natürlich auch in diesem Band nicht fehlen darf. Dieses Mal steigen Heath (Aurox), Stark und Zoey in den Ring. Die Hauptprotagonistin muss sich ihren Gefühlen klar werden und sich zwischen den beiden entscheiden, was natürlich wieder für sehr viel Wirbel sorgt, wie immer wenn die begehrte Zoey verliebt ist. Die Dreiecksgeschichten bezüglich Zoey sind für mich wohl der größte Minuspunkt der Reihe, langsam könnte sie sich wirklich mit Stark zurücklehnen und seine Liebe genießen. Dadurch das Zoey sich nie entscheiden kann, macht sie sich sehr unbeliebt vorallem bei den Lesern und wirkt auf mich sehr nervig, besonders in diesem Band nimmt die Jungvampyrin eine große Wandlung auf sich. Die sonst eher sanftmütige Zoey wird ruppig und gegen Ende sogar ziemlich aggresiv, besonders als Leser bekommt man mit wie anders Zoey sich hier benimmt. In diesem Band wird noch eine Hohepriesterin sehr in den Vordergrund geschoben, Nefret. Über sie erfährt man in diesem Buch wohl am meisten, man erfährt ihre Vorgeschichte, wie sie gezeichnet wurde und vorallem wodurch ihr Hass auf Nyx entstand. Nachdem ich dieses Buch gelesen habe, frage ich mich wirklich was den in 'Nefrets Fluch', einem Zusatzbuch der House of Night - Reihe, noch passieren soll und denke man muss es nicht unbedingt gelesen haben. Wenn man mehr über sie erfahren möchte muss man einfach zu 'Entfesselt' greifen! Natürlich passiert inzwischen noch einiges doch ich denke aus den 400 Seiten könnte man auch eine 50 seitige Zusammenfassung und Kürzung in das Ende des zehnten und Anfang des letzten Bandes stecken und somit wäre der Band weggefallen. Ich glaube er dient vorallem um vor dem finalen Band nochmal ein wenig Einblick in die Charaktere zu geben und wichtige Infos über sie zu sammeln, die vielleicht beim letzten Buch von Bedeutung sein werden.
Besonders überraschend fand ich hier auch das Ende, ich hätte absolut nicht damit gerechnet und finde das eigentlich auch sehr untypisch für House of Night, doch gerade deshalb gefällt es mir auch. Obwohl die Reihe bald zu Ende geht versuchen die Autorinnen neuen Wind in die Geschichte zu bringen um den Lesern einen gebührtigen Abschluss der Reihe zu liefern.

~ Fazit ~
Im Vergleich zu den letzten drei House of Night Bände kann ich dieses nur in hohen Tönen loben. Die Autorinnen haben neue Dinge in die Geschichte eingebaut, die Charaktere näher gebracht und vorallem Nefrets Vergangenheit ausgeleuchtet. Das einzige was bei dem Band ein wenig fehlte war die Handlung. Trotzdem vergebe ich 5 Sterne, weil ich sehr gut unterhalten wurde wie es schon lange kein Buch mehr aus der Feder von Kristin und P.C Cast geschafft hat.

5/5 Sterne

Kommentare:

  1. Danke für die schöne Rezi. Ich habe alle 10 Bände gelesen und Nr. 11 hier auch schon liegen. Ich freu mich drauf und hoffe, daß ich es genauso gut finde.
    Im Moment lese ich Zersplittert... auch sehr gut^^ nur zu empfehlen^^

    AntwortenLöschen
  2. Sehr tolle Rezi, liebe Jasi <3
    Ich hab ja vor Kurzem Band 9 gelesen und fand den recht gut :) Werde mir dann bald 10 & 11 kaufen :)

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezi !
    Ich bin gerade bei Band 9 und werde mir Band 11 wohl auch bald kaufen..:)
    LG
    lena von www.lenasbuecherwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Naja, wenn einem Buch die Handlung fehlt, ist irgendwie was schiefgelaufen ;) Mir hats leider nicht gefallen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe bei Band 3 der Reihe aufgehört, da mich Zoeys Dreiecksbeziehungen und ihre Person ziemlich nervten, ich fands schade da die Story eig. gut ist :/

    AntwortenLöschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.